Geschenk im Glas zum „Verballern“

Die nächste Feier steht an … unser Nachbarsjunge hat Jugendweihe.
Wir sind zwar nicht eingeladen, aber auf dem Dorf schenkt man den Nachbarn was …

Ich wiederhole mich zwar, ABER ich stehe zur Zeit VOLL auf Geschenke im Glas …

Hier – Ein Glas voll Glück und Sonnenschein …
Hier – Ein Glas voll Kies, Schotter, Moos, Kröten, …

Diesmal ein Junge – und begeisterter Schiedsrichter …

Also gibt es ein

„Glas zum Verballern“

 Dafür benötigt Frau:
1 leeres (Marmeladen)Glas
1 Schokokugel (als Fußball)
1 Spielzeugfigur
 (mit viel Überzeugungskraft konnte Fräulein Tschi-Tschi sich von einer Lego Duplo Figur trennen)
etwas „Rasen“ – ich habe Moos genommen, es gehen aber auch „Saure Schnüre“ o.ä.
1 Zahnstocher
1 Geldschein (ich habe 20 € genommen)

Und dann geht es los:
Als erstes den Boden einfüllen – Moos oder grüne Süßigkeiten.
Dann die Figur, die Eckfahne und den Ball reinstellen.
FERTIG!

Liebe Grüße

Frau
Tschi-Tschi
Und jetzt ab damit zu:
creadienstag, meertjes, mmifreutagupcycling-dienstag, artof66,  …

Vorbereitung 40. Geburtstag

Ich (wir) werde(n) 40

Meine Freundin und ich … wir wollen eine große Party feiern … also RICHTIG groß …
Unser Party-Motto:
„Bunt, bunter, NEON …“
Dafür laufen die Vorbereitungen …
Wir feiern in einer alten „Gartenkneipe“ – seit der Wende wurde dort kaum modernisiert (es sieht noch aus, wie 1989 – da habe ich auch dort  meine Jugendweihe gefeiert ) … also eher DDR-Chic …
Naja, also SOOO  ganz dann doch nicht, aber ihr wisst was ich meine …

Da wir jedoch einige (VIELE) Partygäste haben, also einen großen Raum brauchen, 
wir aber auch einfach und rustikal feiern wollen, passt das schon … 
Es soll nicht festlich oder elegant oder so werden … so sind wir beide nicht …
Wir wollen es einfach nur mit unseren Familien und Freunden mal so 
RICHTIG KRACHEN LASSEN
Am besten mit Jeans, T-Shirt und Turnschuhen …
Wir haben uns ein sehr kleines Budget gesetzt. 
Mehr als 15 € pro Person wollen wir nicht ausgeben. 
Selbstverständlich müssen wir dafür VIEL selbst machen, aber das wollen wir auch …
UND wir wollen ein Feuerwerk, einen DJ, ein kleines Showprogramm …
Also, los geht es:
1. Wimpelkette (Buchstabe – Free Printable – HIER)
Die Buchstaben auf bunte Blätter drucken, und auf (ebenfalls bunten) Fotokarton kleben.

Im Hintergrund drängelt sich – wie immer UNAUFFÄLLIG – unser Kater Sammy ins Bild.

2. Gastgeschenk und Platzkarte
Wir wollen unsere Gäste platzieren (zumindest am Anfang) und gleichzeitig ein Gastgeschenk (oder eine Erinnerung) mitgeben … und das GANZE gleichzeitig als Deko (in unserem Fall als Teelichthalter) nutzen.
Dafür haben wir 100 (!!!) Teelichthalter aus Beton gegossen (mit Beton habe ich HIER schon „geübt“)  …
2 Stangen Becher und ein großer Eimer voll Beton …

So, dass hat geklappt … jetzt wird es erst weiß (mit Resten von Wandfarbe) und dann NEON-bunt (mit Markierfarben):

Um den Namen daran zu befestigen, haben wir Kronkorken (Bierdeckel) verwendet.
Vorher:
Nachher:

Alles zusammen – FERTIG !

3. Stoffmalfarben kaufen – und TESTEN – die Farben brauche ich für unsere T-Shirts …

Auf weiß – TOP
Auf schwarz – FLOP

Die verschieden T-Shirts zeige ich später.

4. Blumenvasen – da nehme ich (mal wieder) Babybrei-Gläser
1. Arbeitsschritt: mit „Glow in the Dark“ Nagellack Punkte/Tupfen in die Gläser reinmalen und trocknen lassen.
Auf dem 3. Bild kann man die Tupfen etwas erkennen.

2. Arbeitsschritt: bunten Lack in die Gläser kippen, dann drehen und schwenken bis überall Farbe ist und die Farbe zurück in die Dose schütten.

Auf dem letzten Foto kann man die Tupfen nochmal sehen. Theoretisch sollten diese Punkte unter Schwarzlicht leuchten … warten wir es ab …

Jetzt muss ich weiter … es muss noch viel für die Party getan werden …
 

Liebe Grüße

Frau
Tschi-Tschi

Inzwischen ist die Party HIER und HIER gelaufen …

Und jetzt ab damit zu:
meertjes, artof66, mmi, upcycling-dienstag, creadienstagfreutag

Mug Cake mit Nutella

Hmmmh – LECKER …

Es sind Ferien, Fräulein Tschi-Tschi will beschäftigt sein …

Also darf sie heute Kuchen backen, sie möchte – GANZ ALLEIN …

Klar doch, ich lass mich gern verwöhnen.

Tassen Kuchen aus der Mikrowelle – hier ist das Rezept:

1 EL Zucker (für mich Traubenzucker wegen der Fructoseintoleranz)
4 EL Mehl
etwas Backpulver
eine Prise Salz
etwas Lebkuchengewürz oder Kakao-Pulver
       alles verrühren

5 EL Milch
1 EL Öl
       alles kräftig rühren

Als Schluss kommt oben drauf:
1 EL Nutella (oder Marmelade)

Ab in die Mikrowelle
600 W / 2 Minuten

FERTIG und echt LECKER

 Vorher
Nachher

Liebe Grüße

Frau
Tschi-Tschi
Und jetzt ab damit zu:
freutag, …

Sonne und Glück im Glas – Geschenk im Glas

Nächste Woche bin ich dran … ich kann die 40 schon RIECHEN …

Doch diese Woche hat meine Freundin „genullt“.
Ihre Lieblingsfarbe ist gelb, sie hat ein sonniges Gemüt … ALSO (ich stehe zur Zeit VOLL DRAUF) gibt es ein Geschenk im Glas ….

Ich nenne es „Ein Glas voll Glück und Sonne!“

Das wird benötigt:
1 leeres Glas (ich habe ein Nutella-Glas genommen)

viel Sonne – gelbe Sachen:
     Vitamine, Bonbons, Schokolade, Handcreme, Nagellack, Gesichtsmaske,  …

10 x  Glück:
     Rubbel-Lose

Alles rein ins Glas …

Dann noch eine kleine Quietsche-Ente gehäkelt (zur kostenlosen Anleitung – HIER lang) und oben drauf gesetzt.

Ein paar Blümchen dürfen natürlich nicht fehlen … noch mehr Sonne

 Alles zusammen – fertig zur Übergabe:

Liebe Grüße

Frau
Tschi-Tschi

Und jetzt ab damit zu:
artof66, creadienstag, meertjes, mmi, thestitchinmommyfreutagupcycling-dienstag, …

Quietscheente häkeln – kostenlose Anleitung

Ich habe bei Ravelry diese tolle, kostenlose Anleitung gefunden – UND sofort angefangen!

 Es ging RUCKI-ZUCKI … FERTG

 Dann wurde sie für DIESES tolle Geschenk verwendet …

Liebe Grüße

Bär häkeln – kostenlose Anleitung

 
Ich habe DIESE süßen Bären (nach DIESER kostenlosen  Anleitung gehäkelt) gesehen …

Einfach NIEDLICH, schnell NACHMACHEN …

Er war RUCK-ZUCK fertig … und die nächsten Bärchen sind schon in der Produktion …

Weil heute „Männertag“ ist, habe ich für den liebsten Ehemann einen Kuchen gebacken …

Liebe Grüße

Geldgeschenk – Geschenk im Glas

Wir waren zu einer Jugendweihe eingeladen.
Wie im letzten Jahr (HIER) gibt es Geld … 

Geschenke im Glas sind immer noch „in Mode“ … also, nichts wie ran …
Man braucht:
1 leeres Glas
Süsskram im Maus und Froschform (z.B. Haribo)
Sand und Schotter
Grillkohle
etwas Moos
Knetmasse
und NATÜRLICH   Geld
Jetzt – Befüllen –  so habe ich es gemacht:
Also habe ich alles – in dieser Reihenfolge eingefüllt:
1. Schicht: Sand / Kies
2. Schicht: Schotter
3. Schicht (Grill)Kohle
4. Schicht: Knete
5. Schicht: Bares – also das Geld
6. Schicht: Kröten – Gummi-Frösche von Haribo
7. Schicht: Mäuse – aus Schaumzucker (auch von Haribo)
8. Schicht: Moos

 Und zum Schluss die Beschriftung:

FERTIG


Die Variante für Gruppen seht ihr HIER.

Die Party war SEHR FEUCHT (Regen, Regen und dann noch Gewitter …) und SEHR FRÖHLICH.

Unser Geschenk kam sehr gut an …

Liebe Grüße

Sieben-Nein-Zehn-Sachen-Sonntag (5)

Mein Sieben-Sachen-Sonntag ist heute eine Zehn-Sachen-Sonntag …

Unser Sonntag – ein wunderschöner Familientag – und dann auch noch Muttertag – SUPER …

1. 0:30 Uhr – Nach einer Party müssen wir (Mini-Tschi-Tschi und ich)  noch Sterne gucken – Herr Tschi-Tschi schläft da schon  – wegen dem  letzem Bier und so …

2. Mein Frühstück ist schon fertig – HERZIG und BLUMIG –   Dank Fräulein Tschi-Tschi – na gut, Papa hat mit geholfen … und Hund und Katze dürfen nicht fehlen … alle entspannt …

 3.  „MAMA“ – als ich das gelesen habe, bekam ich Gänsehaut! Da ist was Wahres dran …

4. Welcher Idiot hat mir heute Nacht den Spiegel abgefahren ?!?

 5. Familienausflug in den Tierpark – Hexe ist die 1. im Auto …

Waschbären, süsse Schweinchen, Nutria (OMG XXL-Ratten),  meine Lieblingstiere (Schildkröten) und noch viel mehr …

6. Meine Familie hat mich zum Essen ausgeführt – hmmm, der Italiener von neulich wäre mir lieber gewesen – aber da durfte der Hund (logischerweise) nicht mit rein  …!

7. Ich liebe blühenden Raps … und gibt es was Schöneres als diese endlos weiten GELBEN Felder ???

8. Und der FLIEDER blüht …

9. Meine Nägel BUNT lackieren …

10. Leckeren Heidelbeer-Joghurt-Kuchen zum Kaffee …

So könnte ich jetzt noch ewig weiter machen …

…liebe Grüße

Frau
Tschi-Tschi
Und jetzt ab damit zu:
 sieben-sachen-sonntag, …

Sommerfeeling


In dieser Woche konnten wir (LEIDER NUR) kurz den Sommer „schnuppern“ …
Das habe wir ausgenutzt …
1. Leckeren Kuchen backen (Russischer Zupfkuchen)

Dabei AUFPASSEN, dass man nicht über die Katze fällt …

2. Das Holz am Pool „pflegen“ …

… und schon mal die Wassertemperatur testen …  noch zu kalt …

3.  Leckeres Grillgemüse essen …

4. Sich eine Sommerfrisur zulegen … ja, unser Kind wird langsam ein Teenager … und lässt mal eben ca. 30 cm Haare „fallen“ …

5. Im Wohnzimmer wird es MARITIM …
Dafür:
Aus einem Atlas einige Seiten entfernen     
und
Boote falten
 und
Fische ausschneiden
Neue Kissenbezüge beim „Zeeman“ kaufen …

Unsere Funde vom Ostseestrand aufstellen und …

Einige Steine in Fische verwandeln …
Ich habe „Frei-Schnauze“ gehäkelt … Anleitungen oder Inspiration dazu gibt es u.a. HIER oder HIER oder HIER
6. Zum Schluss noch das Fenster in der Küche um dekorieren …

Die Kerzenhalter habe ich HIER hergestellt. 
Die zauberhaften Minibären sind das Geschenk einer tollen Häkelkünstlerin, die mir in den letzten Jahren immer wieder bei Fragen mit Tricks und Kniffen zur Seite steht … 
Die Holzkiste ist ein altes Erbstück (hat der Uropa gebaut.)
Für die Herzen musste ein alter Pullover herhalten …

So, der Sommer kann kommen …

Liebe Grüße

Frau
Tschi-Tschi
Und jetzt ab damit zu:
meertjes, hopestudios, artof66, haekelliebe, freutag, mmi, …

Häkeldecke 2015 (3)

Alle meine Posts zum Projekt – HIER

Inzwischen bin ich schon etwas weiter … und etwas schlauer …

Ich habe mir eine Tabelle angelegt und die Kästchen mit Farbe gefüllt (wie schon gesagt – „Malen nach Zahlen“)
Der Gedanke war … so viele Maschen breit, so viele Reihen hoch und dann Kästchen mit Farbe füllen … stundenlang, tagelang, wochenlang … und dann wollte ich es ausdrucken … und merkte es ist einfach nur RIESIG  …


Auf dem Foto sieht man einmal ein richtiges Bild von Arielle (klein) und dann mein XXL-Bild … aus der Ferne sieht es gut aus … wenn man näher kommt, sieht man den gewaltigen Unterschied … es ist nicht annähernd so schön … (soll es ja aber auch nicht … ich bin ja kein Profi …)

Decke Meerjungfrau
Ich habe versucht, nach meiner tollen Vorlage zu häkeln … ABER zu viele Fäden … zu viel zu zählen … zu kompliziert …

So sahen die ersten Reihen aus:

Ich habe also alles nochmal umgeändert
Die Vorlage habe ich in 48 (!!!) Quadrate aufgeteilt … und häkel jetzt einfach viele kleine Teile, ähnlich wie bei einer Granny Decke …

Zum Schluß nähe oder häkele ich alle Teile zusammen – FERTIG (soweit die Theorie …)

Hier auch davon die Anfänge (Quadrat 1 – 6):

Ich denken Mal – das wird wohl eher meine „Häkeldecke 2016“ …

Decke Regebogen

Ich komme nur langsam voran – es gibt soviel zu tun …

ABER, ich habe schon Fäden vernäht …

Liebe Grüße

Frau
Tschi-Tschi
Und jetzt ab damit zu:
hakeldecke-2015, meertjes, creadienstag, mittwochsmagich, artof66, haekelliebe, eyeloveknots, freutag, …